Intel und Samsung wollen neue Linux-Plattform leiten

Mittwoch, 28. September 2011 10:52
Samsung Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Die zwei führenden Linux-Gruppen LiMo Foundation und die Linux Foundation wollen ihre Aktivitäten und Technologien bündeln und eine neue Betriebssystem-Softwareplattform ins Leben rufen, die vor allem als Basis für mobile Endgeräte dienen soll.

Das neue Betriebssystem mit dem Name Tizen soll erstmals im ersten Quartal 2012 veröffentlicht werden, wobei erste Geräte mit Tizen dann Mitte 2012 auf den Markt kommen sollen, berichtet Reuters mit Verweis auf die Aussagen der beiden Linux-Gruppen.

Geführt werden soll das technische Komitee der Plattform von Intel und Samsung Electronics (WKN: 881823). Intel ist bereits mit seinem Mobile-Betriebssystem MeeGo aktiv, dass ebenfalls auf Linux basiert. Samsung gilt als einer der Hauptunterstützer von LiMo.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...