Intel stellt seine Zukunft im Smartphone-Markt in Frage

Smartphone-Chips

Mittwoch, 29. Januar 2014 08:03
Intel Logo

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel erwägt offenbar den Ausstieg aus dem Markt für Smartphone-Chips im Jahr 2015, sollte sich das Geschäft in 2014 weiter so schwach entwickeln, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf die Zulieferindustrie.

Bei Intel stehen offenbar die Investitionen in den Smartphone-Chipmarkt auf den Prüfstand, nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren stark in das Geschäft investiert hat, ohne jedoch einen durchschlagenen Erfolg vermelden zu können. Nachdem die Kooperation mit Lenovo als beendet gilt, muss Intel einen neuen Partner in 2014 finden, um seine Auslieferziele für 2014 zu erreichen, heißt es. Zuletzt hatte Intel eine Kooperation mit Asustek geschlossen, wodurch in den nächsten Monaten und im zweiten Halbjahr 2014 Intel-basierte Smartphones aus dem Hause Asustek auf den Markt kommen sollen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...