Intel steht offenbar vor Übernahme von Altera

Mega-Fusion in der US-Halbleiterindustrie?

Montag, 30. März 2015 08:43
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel Corp steht offenbar vor der Übernahme des US-Chipherstellers Altera Corp, wie US-Medien erfahren haben wollen. Den Berichten zufolge ist Intel bereit, mehr als 10 Mrd. US-Dollar für Altera zu bezahlen. Altera-Aktien legen daraufhin am Freitag in den letzten Handelsminuten um rund 28 Prozent zu, Intel-Aktien klettern um mehr als sechs Prozent.

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll sich Intel bereits in ersten Gesprächen bezüglich einer möglichen Übernahme von Altera befinden. Bei Altera handelt es sich um einen US-Halbleiterspezialisten, der sich auf die Entwicklung von programmierbaren Logic-Chips und Field-Programmable Gate Arrays (FPGAs) spezialisiert hat. Diese komplexen Chips kommen unter anderem in der Telekom- und Mobilfunkindustrie, als auch im Bereich der industriellen Automatisierung zum Einsatz. Auch Netzwerken, Computern und Speichern sind derartige Chips zu finden.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...