Intel sieht sich mit Oak Trail auf Kurs

Dienstag, 2. November 2010 09:59
Intel_logo_neu.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Im Hinblick auf seinen kommenden Tablet PC Chip, der unter dem Codenamen Oak Trail derzeit entwickelt wird, sieht sich der weltgrößte Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) auf Kurs.

Erste Oak Trail Chipsätze sollen demnach bereits Anfang 2011 ausgeliefert werden. Die Chips sind speziell für Tablet PCs konzipiert und sollen mit einem sehr niedrigen Stromverbrauch glänzen, so Intel Marketing Direktor Anil Naduri gegenüber Reuters.

Der Absatz von Tablet PCs war zuletzt explodiert, nachdem Apple im Januar dieses Jahres seinen neuen iPad vorstellte. Inzwischen hat der Erfolg der neuen Produktkategorie eine Reihe von Nachahmern auf den Plan gerufen. Neben Hewlett-Packard (Slate), sind inzwischen auch Samsung und Dell mit eigenen Tablet PC Produkten auf den Markt vertreten. Genau diese Hersteller will Intel mit seinem neuen Produkt ansprechen, während Apple auf seinen eigenen A4-Prozessor setzt.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...