Intel setzt auf Mitarbeiter-Diversifizierung und stellt 300 Mio. Dollar bereit

Halbleiterindustrie

Mittwoch, 7. Januar 2015 08:55
Intel

LAS VEGAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterkonzern Intel will in den nächsten Jahren seine US-Belegschaft stärker diversifizieren und mehr weibliche Arbeitskräfte und Minderheiten an Technik-Berufe heranführen.

In diesem Zusammenhang will Intel 300 Mio. US-Dollar für die Anwerbung und Ausbildung von weiblichen Mitarbeitern und Minderheiten bis 2020 investieren. Entsprechendes kündigte Intel CEO Brian Krzanich in seiner Keynote-Rede im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas am Vortag an. Mit dem Vorstoß will Intel die verfügbaren Talente in Amerika stärker fördern. Zuletzt hatten Bürgerrechtler und Politiker wie Jesse Jackson Unternehmen zu mehr Aktivität in dieser Richtung aufgefordert. Nach wie vor dominieren im Silicon Valley vor allem weiße und asiatische Arbeitskräfte die Belegschaft, während Frauen, Afroamerikaner und Latinos oft unterrepräsentiert sind.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...