Intel setzt auf drahtloses Computing - Smart Dock geplant

Wireless Computing

Freitag, 22. August 2014 16:05
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleitergigant Intel hat Pläne bezüglich einer drahtlosen Computertechnik veröffentlicht, wodurch Computergeräte bis zum Jahr 2016 keine Kabel mehr benötigen sollen.

Hierfür will Intel eine sogenannte Smart Dock entwickeln, die Monitore, Laptops und andere Peripheriegeräte drahtlos miteinander verbindet, wie das Unternehmen im Blog-Post erklärt. Durch die Smart Dock von Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) muss der Anwender keine Kabel mehr in einen HDMI-Anschluss oder DisplayPort stecken, um Multimedia-Dateien auf den Laptop oder andere Geräte zu übertragen. Mit der drahtlosen Smart Dock verspricht Intel Übertragungsraten, die dem USB 3.0 Standard ähnlich sind, um Daten auf externe Geräte zu übertragen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...