Intel sagt Bau einer Chipfabrik in Indien ab

Freitag, 7. September 2007 09:45
Intel

Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp wird nicht wie geplant ein neues Chip-Werk in Indien errichten. Das Milliarden-Projekt fiel offenbar der indischen Bürokratie zum Opfer, wie am Vortag die englische Times berichtet.

Demnach habe es Probleme bei der Genehmigung zum Bau der neuen Fertigungsanlage sowie eine Uneinigkeit über Fördermittel gegeben. Länder wie zum Beispiel Israel unterstützen Milliarden-Investitionen von Technologie-Unternehmen mit zum Teil hohen Subventionen und steuerlichen Zuschüssen. Insgesamt soll Intel drei Jahre lang auf eine Entscheidung der indischen Behörden gewartet und das Projekt nunmehr gänzlich aufgegeben haben, wie Intel-Chef Craig Barett andeutete.

Folgen Sie uns zum Thema Intel, Halbleiter und/oder Chips via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...