Intel ruft Chipsätze zurück

Montag, 28. Juni 2004 08:50
Intel

Nur wenige Wochen nach der Auslieferung seiner neuesten Chipsätze, ruft der weltweit führende Halbleitergigant Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) fehlerhafte Prozessoren zurück.

Demnach habe sich bei Untersuchungen ein Fertigungsfehler herauskristallisiert, der Computer zum Abstürzen bringen kann oder dazu führen könnte, dass der PC nicht mehr bootet. Wie Intel-Sprecher Bill Calder mitteilt, seien jedoch nur sehr wenige fehlerhafte Chips bislang in den Handel gelangt. Durch die Rückholaktion sollen nunmehr alle fehlerhaften Halbleiter durch funktionstüchtige Chips ersetzt werden.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...