Intel-Rivale AMD erhöht Auslieferungen von Ryzen 7 und Ryzen 5 Prozessoren

Computerchips: Ryzen 7 und Ryzen 5 erfreuen sich offenbar hoher Nachfrage

Freitag, 19. Mai 2017 09:06

TAIPEH (IT-Times) - Die Nachfrage nach AMDs neuen Ryzen 7 und Ryzen 5 Prozessoren steigt offenbar weiter. AMD versucht nun seine Produktion zu erhöhen bzw. seine Auslieferzahlen zu steigern.

AMD Ryzen 7

Entsprechendes berichtet der Branchendienst DigiTimes. Aufgrund der steigenden Nachfrage erwarten Marktbeobachter, dass AMD seine Verluste im laufenden zweiten Quartal 2017 auf unter 50 Mio. Dollar drücken kann.

Zwar hat Intel bereits dementiert, entsprechende Grafikchip-Techniken von AMD zu lizenzieren, dennoch könnte AMD noch im dritten Quartal 2017 in die Gewinnzone vorstoßen. Analysten erwarten für das Septemberquartal bei einem Umsatz von knapp 1,4 Mrd. Dollar bei AMD und einen Nettogewinn von sieben US-Cent je Aktie.

Insgesamt erwarten Beobachter, dass AMD aufgrund der steigenden Nachfrage nach Ryzen 7 und Ryzen 5 Prozessoren seinen Umsatz im laufenden zweiten Quartal um 17 Prozent gegenüber dem Vorquartal steigern wird.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...