Intel pumpt eine Mrd. nach Vietnam

Freitag, 10. November 2006 00:00
Intel

HO CHI MINH STADT/SANTA CLARA - Der US-Chiphersteller Intel Corp. (Nasdaq: INTL, WKN: 855681) setzt auf den Standort Vietnam. Heute teilte das Unternehmen mit, dass die Investitionen in das geplante Werk auf eine Mrd. US-Dollar verdreifacht werden.

Analog zu der Verdreifachung der Investitionen wird auch die Kapazität der Fertigungs- und Versuchsstätte für Halbleiter ausgebaut. Die Größe der Liegenschaft vergrößert sich von 150.000 auf 500.000 Quadratzoll. Der Bau des Werks soll 2007 beendet sein. Dabei handelt es sich um die erste Produktionsstätte dieser Art in dem aufstrebenden asiatischen Land.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...