Intel - Positive Zukunftsaussichten

Mittwoch, 2. März 2005 17:17
Intel

SANTA CLARA - Dem US-Investmentunternehmen J.P. Morgan zufolge wird die Brutto-Marge von Intel Corp. (WKN: 855681) von 53 Prozent im Jahr 2005 um sechs Punkte auf 59 Prozent im Jahr 2006 anwachsen. J.P. Morgan prognostiziert trotz hoher Kosten einen guten Absatz des Smithfield Prozessors von Intel, zumindest bis der günstigere 65 Nanometer Prozessor (Codename: „Presler“) im ersten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen wird.

Intel habe das Ziel wiederholt, bis zum Ende des Jahres 2006 mehr als 70 Prozent aller Pentium Notebooks und Desktops mit Dual-Core Prozessoren auszustatten. Für die Geschäftsjahre 2005 und 2006 prognostiziert J.P. Morgan bei Intel einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 1,16 Dollar und 1,27 Dollar. (cdr/rem)

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...