Intel plant Einführung eines PCs in China

Dienstag, 21. Dezember 2004 17:21
Intel

Die Intel Corporation (Nasdaq: INTC, WKN: 2463247), der weltgrößte Hersteller von Mikroprozessoren, plant im Jahre 2005 einen speziell für Cyber- Bars in China entwickelten PC zu produzieren.

Dieser soll unter Umständen in Kooperation mit der Lenovo Group, Chinas größtem PC- Hersteller, für den wachsenden chinesischen Markt der Cybercafes hergestellt werden.

Die neue Technologie unter dem Codenamen „Christea“ soll so früh wie möglich im Jahr 2005 produziert werden. Nach internen Schätzungen sollen so bis zu zehn Millionen Rechner in den 110.000 chinesischen Cyber- Bars eingesetzt werden. (sfi/rem)

Meldung gespeichert unter: Personal Computer (PC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...