Intel meldet stagnierende Umsätze - Gewinnerwartungen übertroffen

US-Chiphersteller legt Zahlen vor

Mittwoch, 16. Oktober 2013 09:31
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel Corp hat für das vergangene dritte Quartal 2013 einen Umsatz auf Vorjahresniveau ausgewiesen. Insgesamt konnte der weltgrößte Chip-Hersteller aber die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) einen Umsatz von 13,48 Mrd. US-Dollar, der damit in etwa auf Vorjahreshöhe stagnierte. Gegenüber dem Vorquartal ergibt sich ein Umsatzplus von fünf Prozent. Im Kerngeschäft mit PC-Prozessoren (PC Client Group) erwirtschaftete Intel einen Umsatz von 8,4 Mrd. Dollar, ein Rückgang von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Segment Data Center Group summierte sich der Umsatz auf 2,9 Mrd. Dollar, ein Zuwachs von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...