Intel kappt Motherboard-Bestellungen

Motherboards

Dienstag, 5. März 2013 16:55
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der Chip-Hersteller Intel zieht Konsequenzen aus den sinkenden Verkaufszahlen von konventionellen Computern: Der Konzern fährt die Bestellungen von Motherboards um 80 Prozent zurück.

Nur noch 100.000 Motherboards werden nach Angaben des Branchendienstes DigiTimes daher im März an Intel ausgeliefert. Anfang des Jahres hatte Intel angekündigt, das Motherboard-Geschäft auf Dauer komplett einstellen zu wollen. Es hieß jedoch, man wolle in der ersten Jahreshälfte 2013 noch monatlich mindestens 400.000 Motherboards ordern. Viele Produzenten müssen sich nun aufgrund des überraschend frühen Rückzugs von Intel schnell neue Abnehmer für ihre Produkte suchen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...