Intel investiert in die Zukunft

Chiphersteller

Montag, 20. August 2012 17:04
Intel

MÜNSTER (IT-Times) - Unternehmen, die sich in ihrem Markt über einen langen Zeitraum behaupten und Nachahmer stets in die Schranken weisen, ruhen sich selten auf Erreichtem aus. Vielmehr investieren sie, um einen möglichen Technologievorsprung auch in Zukunft zu halten oder sogar auszuweiten. Der Chiphersteller Intel ist so ein Kandidat.

Gemessen an der Investitionsquote ruht sich das Unternehmen nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit aus. Zuletzt zog sie sogar deutlich an. Eine hohe Investitionsquote ist tendenziell positiv zu werten, da das Anlagevermögen erhalten wird und das Unternehmen eine fortwährend hohe Produktivität durch moderne Anlagen erwarten lässt. Bei Intel betrug das Verhältnis aus den Investitionen (Capex) und dem Anlagevermögen im vergangenen Geschäftsjahr 43 Prozent. In den Vorjahren zwischen 2007 und 2010 hatte die Quote bei Intel in jedem Jahr zwischen 20 und 25 Prozent betragen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...