Intel investiert in chinesische Firmen

Mittwoch, 17. August 2005 08:53
Intel

BEIJING - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat aus seinem vor zwei Monaten aufgelegten Intel Capital China Technology Fund erste Investitionen getätigt. Demnach flossen dem Hongkonger Chipspezialisten Chipsbrand Microelectronics, sowie dem Netzwerkspezialisten Onewave Technologies und dem Chip-Designer Verisilicon Holdings entsprechende Mittel aus dem 200 Mio. umfassenden Intel-Fonds zu.

Über Details der Investitionshöhe wurde zunächst nichts bekannt. Wie Intel weiter mitteilt, wurden bereits im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 130 Mio. Dollar durch Intel Capital getätigt. 40 Prozent der investierten Mittel flossen dabei ins Ausland, wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...