Intel investiert 345 Mio. Dollar in Fertigungsanlagen

Freitag, 16. September 2005 08:53
Intel

SANTA CLARA - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) will 345 Mio. US-Dollar in den Ausbau seiner Fertigungsfabriken in Colorado und Massachusetts investieren. Durch diese Maßnahme will der Chipspezialist der steigenden Nachfrage nach Halbleitern und anderen Produkten nachkommen.

Die Fertigungsanlagen in Colorado Springs und Hudson produzieren nicht nur Computer-Chips, sondern auch Flash-Speicher, welche unter anderem in Handys zum Einsatz kommen. Anders als andere Intel-Fabriken werden in den beiden Anlagen Chips aus 200 Millimeter Silicon-Wafer hergestellt. Pentium 4 und andere Mikroprozessoren werden hingegen aus 300 Millimeter Wafern gewonnen.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...