Intel im Kreuzfeuer

Dienstag, 17. Juli 2001 16:38
Intel

Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN:855681) Intel wird am heutigen Handelstag einen Schweren stand haben. Der Chipgigant wird nachbörslich seine Quartalszahlen vorlegen. Die Stimmung ist derzeit recht mies, am Montag hatte der Chiphersteller Novellus Systems seine Zahlen gemeldet und einen Ausblick gegeben, der die Stimmung bei den Halbleiterwerten auch im heutigen Handel verfinstern wird. Das Unternehmen nannte die derzeitige Krise der Chipindustrie die schlimmste bisher. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Auftragslage im dritten Quartal noch schlechter wird. Die Planzahlen für das Gesamtjahr müssen ebenfalls reduziert werden, falls nicht doch noch ein solides viertes Quartal folgen würde, so der CEO.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...