Intel hebt Prognosen deutlich an

Freitag, 3. Dezember 2004 09:25
Intel

Der weltgrößte Halbleiterhersteller Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hebt seine Umsatzprognosen für das laufende Dezemberquartal deutlich an. Demnach geht der Halbleitergigant nunmehr von Einnahmen von 9,3 bis 9,5 Mrd. US-Dollar aus, nachdem Intel im Vorfeld lediglich Umsätze von 8,6 bis 9,2 Mrd. Dollar in Aussicht stellte. Damit ist Intel gleichzeitig auf guten Weg, ein neues Rekordergebnis einzufahren.

Über die Gewinnentwicklung wollte sich Intel nicht weiter äußern. Analysten hatten im Vorfeld damit gerechnet, dass Intel 8,9 Mrd. Dollar umsetzen und einen Nettogewinn von 28 US-Cent je Aktie im laufenden Quartal erwirtschaften wird.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...