Intel: Großinvestition in China?

Mittwoch, 17. Januar 2007 00:00
Intel

SAN JOSE - Medienberichten zufolge plant Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) den Bau eines neuen Werkes in China. Die Fabrik soll auf die Herstellung von Edge-Chips spezialisiert sein.

Erfolgt der geplante Bau tatsächlich, dann sei dies die für Intel bis dato größte Investition in den chinesischen Markt, so heißt es weiter. Intel hat derzeit bereits rund eine Mrd. Euro in China investiert. Der US-amerikanische Chiphersteller verfügt bereits über Test-Centren und Montageanlagen in Shanghai. Nun soll noch ein Werk, dass auf die Herstellung von 65-Nanometer-Multi-Core Prozessoren ausgerichtet ist, hinzukommen. Gerüchten zufolge soll sich Intel die Errichtung mehrere Mrd. Dollar kosten lassen. Das Unternehmen bezog derweil keinerlei Stellung.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...