Intel gewinnt wieder Marktanteile in China

Montag, 24. Juli 2006 00:00
Intel

SHANGHAI - Der weltgrößte Chipkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) gewinnt wieder Marktanteile gegen den Rivalen AMD (NYSE: AMD, WKN: 863186) in China und kann damit erstmals den zweijährigen Abwärtstrend im Reich der Mitte stoppen.

Dies sei vor allem auf die neue Strategie von niedrigeren Preisen und neuen Produkten zurückzuführen, so Ian Yang, Leiter des Asien-Pazifik-Geschäfts bei Intel gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Diese Strategie begann sich bereits im vergangenen Quartal positiv auszuzahlen, so der Intel-Manager. Yang beziffert den Marktanteilsgewinn auf 1,5 Prozentpunkte in den vergangenen drei Monaten und verweist dabei auf Zahlen von unabhängigen Marktforschern.

„Wir sind zurück. Der Trend hat sich in der Mitte des zweiten Quartals gedreht. So gehen wir noch zuversichtlicher in die zweite Jahreshälfte“, so der Intel-Manager. Intel musste in der Vorwoche einen Umsatzrückgang von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr bekannt geben, wobei das Unternehmen in Asien sogar einen Umsatzeinbruch von 14 Prozent hinnehmen musste. Der Rückgang sei vor allem durch drastische Preissenkungen zurückzuführen, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...