Intel: EU-Behörden durchsuchen Büros

Mittwoch, 13. Februar 2008 08:18
Intel

Im Rahmen der Ermittlungen der EU-Kartellbehörden, inwieweit Intel seine Marktposition zu Lasten von AMD ausgenutzt haben könnte, haben am Vortag EU-Regulierungsbehörden Intel-Büros in München sowie anderer ungenannter PC-Händler durchsucht. Auch dem zur Metro AG gehörenden Elektronikmarkt Media Markt statteten die Behörden einen Besuch ab.

Seit dem vergangenen Sommer ist Intel ins Visier der EU-Kommission geraten, nachdem publik wurde, dass der US-Halbleitergigant Händlern Rabatte eingeräumt haben soll, falls diese auf Systeme mit AMD-Prozessoren verzichteten. Im März soll zu diesem Thema eine Anhörung stattfinden, in der sich Intel gegen die Vorwürfe verteidigen will.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...