Intel eröffnet Shop in virtueller Welt

Donnerstag, 22. November 2007 13:32
Intel

Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp eröffnet als einer der ersten Technologiekonzerne eine Niederlassung in der chinesischen Online-Welt „HiPiHi“. Hierfür geht Intel eine Kooperation mit dem gleichnamigen Unternehmen ein. „HiPiHi“ gilt als Pedant zur erfolgreichen amerikanischen virtuellen Welt „Second Life“.

Demnach plant Intel die Errichtung einer neuen 160.000 Quadratmeter großen virtuellen Insel, um ein Experience Center und einen Partner-Club in der virtuellen Welt zu eröffnen. Wie Intel erklärt, wolle man gemeinsam mit HiPiHi Intel Notebooks und andere mobile Endgeräte in der 3D-Welt auf den Markt bringen.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...