Intel eröffnet neue Chipfabrik in Arizona

Donnerstag, 25. Oktober 2007 10:06
Intel

Der weltweit führend Halbleiterhersteller Intel Corp hat eine neue Chipfabrik in Arizona eröffnet. In der neuen 3,0 Mrd. Dollar teuren Anlage will das Unternehmen künftig Chips im neuen 45-Nanometer-Produktionsverfahren herstellen.

Die neue eine Mio. Quadratfuß große Anlage soll zunächst 1.000 Mitarbeiter beschäftigen, wobei die neuen 45-Nanometer-Chips aus dieser Anlage am 12. November auf den Markt kommen sollen. Durch die neue Fabrik will Intel seinen technischen Vorsprung vor dem Rivalen AMD weiter ausbauen.

Intel ist mit der Umstellung auf die neue 45-Nanometer-Technik derzeit etwa sechs Monate voraus. AMD wird erst im nächsten Jahr auf das neue Produktionsverfahren umstellen. Beide Firmen vertrauten bislang hauptsächlich auf die 65-Nanometer-Technologie bei der Chipfertigung.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...