Intel entwickelt neue Transistoren

Montag, 26. November 2001 10:48
Intel

Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat einen Durchbruch in der Entwicklung von neuen Strukturen für Transistoren erzielt. Dies gab der größte Chiphersteller der Welt am Wochenende bekannt. Aus Transistoren - kleinen Schaltern - bestehen Halbleiter. Durch die neuen Transistoren, die Intel TeraHertz nennt, werden die Chips in der Lage sein viel schneller als bisher zu arbeiten und dabei viel weniger Strom zu verbrauchen. Damit sieht Intel zwei große Probleme bei der Halbleiterherstellung gelöst. Früher bedeutete Schnelligkeit und bei Chips auch hohen Stromverbrauch und Hitzeentwicklung, die sogar Brände auslösen kann. Durch diese neue Technologie werden diese Probleme gelöst.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...