Intel darf auf Fortschritte im Tablet-Markt hoffen

Chips für Tablet PCs

Dienstag, 3. Dezember 2013 16:02
Intel Logo

TAIPEH (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel versucht seit geraumer Zeit im Mobile-Chipmarkt stärker Fuß zu fassen. Hierfür hatte das Unternehmen unter anderem seine Bay Trail-T Prozessoren in Stellung gebracht. Marktbeobachter rechnen nunmehr damit, dass Intel in 2014 rund 30 Millionen Tablet-Prozessoren ausliefern wird, wie der Branchendienst DigiTimes berichtet.

Damit dürfte Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) auf einen Marktanteil von rund zehn Prozent im Markt für Tablet-Prozessoren kommen. Ursprünglich visierte Intel laut Bericht Auslieferzahlen von 40 Millionen Einheiten an, allerdings blieb die Nachfrage nach Windows 8.1 und Bay Trail-T-basierten Tablets bislang hinter den Erwartungen zurück, heißt es. Intels neue Bay Trail-T Prozessoren für Android-Systeme sollen nunmehr Ende Dezember 2013 bzw. Anfang Januar 2014 kommen, heißt es aus der Industrie. Intel wollte den Bericht bislang nicht bestätigen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...