Intel bringt Plattform für Business Computer

Dienstag, 25. April 2006 00:00
Intel

SANTA CLARA - Der weltgrößte Halbleiterkonzern Intel Corp.(Nasdaq: INTC, WKN: 855681) will im vierten Quartal 2006 die Plattform vPro für Business Computer herausbringen.

Die Computer mit der neuen vPro Plattform sollen mit einem 64-bit Prozessor sowie mit der Intel Active Management Technologie (AMT) und Intel Virtualization Technologie (VT) ausgestattet sein. Intel´s AMT Technologie wird in den Prozessor integriert sein, während die Virtualization Technologie dem Chipsatz beigefügt wird. „Der Vorteil wird in der feinen Abstimmung der Komponenten liegen“, so Intel-Manager Will Swope. Das Unternehmen hofft, dass die kombinierte Technologie den Kunden eine stabile und sichere Plattform mit einfacher Handhabbarkeit bieten wird. Die neue Plattform solle es den Administratoren von Computern erleichtern, Probleme über das Netzwerk zu lösen und so den kostspieligen Weg zum Spezialisten zu vermeiden. „Mit vPro werden Unternehmen ihre IT-Kosten stark senken können“, so Swope weiter. VPro benutzt benutzt zudem Technologie gegen Computerviren und andere tückische Software. Lieferant von entsprechenden Sicherheitsapplikationen für die neue Plattform vPro ist Symantec.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...