Intel: Billig-Laptop kommt nach Europa

Donnerstag, 20. März 2008 08:40
Intel_Classmate_PC.jpg

SANTA CLARA - Die zweite Generation des Classmate PCs aus dem Hause Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) soll demnächst auch in den USA und in Europa auf den Markt kommen, wie der weltweit führende Chiphersteller mitteilt.

Ursprünglich wurde der Classmate PC für Schwellenländer bzw. Kinder konzipiert, um den Einstieg für diese Zielgruppe in die Computerwelt zu erleichtern. Wie Intel-Managerin Lila Ibrahim nunmehr gegenüber Reuters bestätigte, soll die zweite Generation zwischen 250 und 350 US-Dollar auch in den USA und Europa sein Marktdebüt feiern. Derzeit ist der Intel-basierte Classmate PC bereits in Indien, Mexiko und in Indonesien auf dem Markt.

Laut Intel habe man bereits mit Pilot-Tests in den USA und Australien begonnen, um die Akzeptanz des Produktes zu testen. So kam der Classmate PC unter anderem in Schulen in Texas, Oregon und im US-Bundesstatt Kalifornien zum Einsatz, bestätigt Intel-Sprecherin Agnes Kwan.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...