Intel beschließt weiteres Aktienrückkaufprogramm

Dienstag, 25. Januar 2011 08:05
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Intel hat ein weiteres Aktienrückkaufprogramm im Volumen von zehn Mrd. US-Dollar beschlossen. Damit steigt das Volumen, welches für Aktienrückkäufe zur Verfügung steht, auf 14,2 Mrd. US-Dollar.

Intel-Aktien standen zuletzt unter Druck, nachdem im Markt Bedenken kursierten, wonach Intel den Mobile-Boom verschlafen könnte. Hintergrund ist der Erfolg von nVidia mit seiner Tegra-Plattform im Smartphone- und Tablet PC-Markt. Marktteilnehmer fürchten, dass Intel seine Rekordmargen nicht halten wird können. (ami)

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...