Intel: Analysten erwarten höhere Umsatzzahlen

Montag, 2. Dezember 2002 15:19
Intel

Im Bezug auf die bevorstehende Pressekonferenz des Halbleitergiganten Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) am kommenden Donnerstag, wobei das Unternehmen über den Geschäftsverlauf im laufenden Quartal berichten will, äußern sich Analysten aus den Häusern Merill Lynch und UBS Warburg bereits im Vorfeld optimistisch über den Halbleitergiganten. Demnach erwartet UBS Warburg, dass Intel seine Umsatzprognosen leicht auf durchschnittlich 6,8 Mrd. US-Dollar anheben wird. Bisher prognostizierte der führende Prozessorhersteller Einnahmen von durchschnittlich 6,7 Mrd. Dollar. Experten aus dem Hause Merrill Lynch gehen sogar von Umsätzen in Höhe von 6,9 Mrd. Dollar aus, wobei Intel einen operativen Gewinn zwischen 12 und 13 US-Cent je Aktie einfahren soll. Experten aus dem Hause Lehman Bros. stehen dem Halbleitermarkt ebenfalls positiv gegenüber und bewerten den gesamten Sektor mit „übergewichten“, nachdem die Empfehlung zunächst „gleichgewichten“ lautete.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...