Intel ärgert Cisco

Freitag, 28. November 2003 18:54
Intel

Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN: 855681): Der weltweit größte, amerikanische Chiphersteller Intel forciert den Einstieg in den Markt für drahtlose Netzwerke. Das Unternehmen plant die Integration der entsprechenden Wi-Fi-Technologie in die kommenden Mikrochips für Desktop-PCs. Jene sollen damit als Router für Heim- und Büronetzwerke fungieren.

Die Integration der Wi-Fi-Technologie in die eigenen Chipsätze dürfte besonders den Netzwerk-Spezialisten Cisco Systems ärgern. Der weltweit größte Netzwerkkonzern vertreibt unter Anderem Stand-Alone-Router, die ebenfalls die drahtlose Vernetzung von PCs und Komponenten ermöglichen. Jedoch wird Cisco zukünftig wohl keine Router mehr an diejenigen verkaufen können, die über Komponenten mit einem Intel-Chipsatz mit integrierter Wi-Fi-Technologie verfügen.

Meldung gespeichert unter: Wi-Fi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...