Integralis: Optimismus trotz Ergebnisrückgang

Mittwoch, 13. Mai 2009 13:47
NTT Com Security

ISMANING (IT-Times) - Die Integralis AG (WKN: 515503) meldete heute einen um 6,7 Prozent gestiegenen Umsatz im ersten Quartal 2009. Gewinne konnte der deutsche IT-Sicherheitsanbieter nicht melden, denn Einmaleffekte sorgten für ein nur ausgeglichenes Ergebnis.

So legte der Umsatz der Integralis AG im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2009 auf 42 Mio. Euro zu. Im Vorjahresquartal lag der Umsatz des Unternehmens bei 39,4 Mio. Euro. Der Bereich „Managed Services“ wuchs dabei um 21,5 Prozent, die „Support Services“ um 9,5 Prozent. Mit 26,7 Prozent Plus verbuchte das Segment „Beratung, Integration und Schulung“ dabei den höchsten Umsatzzuwachs. Rückläufig entwickelte sich hingegen der Bereich „Technologieverkauf“ mit einem Umsatzminus von 0,7 Prozent.

Hauptumsatzregion war erneut Großbritannien, wo allerdings ein Umsatzrückgang von 18,2 Mio. Euro auf 14,7 Mio. Euro zu verzeichnen war. Die dortigen Umsatzeinbußen resultieren allerdings vor allem aus der Schwäche des Britischen Pfundes gegenüber dem Euro. Kräftig zulegen konnte dagegen die Region Deutschland, Österreich und Schweiz, die um 35,9 Prozent auf 12,4 Mio. Euro zulegte. Positive Umsatzmeldungen kamen mit einem Plus von 44 Prozent auf 7,7 Mio. Euro auch aus den USA. Annähernd verdoppeln konnten die Vereinigten Arabischen Emirate ihren Umsatzanteil. Er wuchs von 1,2 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: NTT Com Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...