Integralis legt trotz Krise Wachstum vor

Dienstag, 10. März 2009 11:58
NTT Com Security

ISMANING - Der deutsche IT-Sicherheitsanbieter Integralis AG (WKN: 515503) wies heute die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 aus. Das Unternehmen konnte trotz Finanzkrise demnach weiter wachsen. 

Im vierten Quartal 2008 wurden 48 Mio. Euro Umsatz erreicht, im Vorjahreszeitraum waren es 47,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen summierte sich auf 3,6 Mio. Euro nach 3,2 Mio. Euro in 2007. Das EBIT lag bei drei Mio. Euro und damit ebenfalls über dem Vorjahreswert von 2,9 Mio. Euro.  

Der Umsatz konnte in 2008 um 6,7 Prozent von 158,3 Mio. Euro auf nunmehr 168,9 Mio. Euro gesteigert werden. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) erhöht sich um 10,9 Prozent auf 7,8 Mio. Euro (2007: 7,1 Mio. Euro). Integralis wies einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von sechs Mio. Euro aus, was einem Wachstum um 20,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von fünf Mio. Euro entspricht. Es wurde ein Nettoergebnis von 9,3 Mio. Euro erzielt (2007: 5,2 Mio. Euro). Entsprechend verbesserte sich auch der Gewinn je Aktie von 48 Cent auf 86 Cent. Der Cash Bestand habe sich im Vergleich zum Ende des Vorquartals fast verdoppelt und liegt nunmehr bei 9,1 Mio. Euro. Der vollständige Geschäftsbericht wird am 31. März dieses Jahres veröffentlicht. 

Meldung gespeichert unter: NTT Com Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...