Inspur sichert sich auch einen Teil an Qimonda

Montag, 17. August 2009 10:18
QimondaAG.gif

PEKING (IT-Times) - Die Inspur Group, zu der auch die Inspur International Ltd. gehört, soll sich nun auch einen Teil der insolventen Qimonda AG (WKN: A0KEAT) gesichert haben. Objekt der Begierde war dabei ein Forschungszentrum in China. 

Wie die Inspur Group mitteilte, habe man von Qimonda das X’ian Forschungs- und Entwicklungszentrum übernommen. Inspur ist ein chinesisches IT-Unternehmen das die Bereiche IT-Services sowie Mikro-Serverentwicklung bedient. Der Kaufpreis für die ehemalige Niederlassung von Qimonda soll, nach einem Bericht der China Tech News bei 30 Mio. Chinesische Renminbi liegen. 

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...