init AG unter den Erwartungen

Telematik

Freitag, 28. März 2014 17:24
init innovation in traffic systems

KARLSRUHE (IT-Times) - Zwar konnte die init traffic systems AG im Geschäftsjahr 2013 Wachstum bei Umsatz und Ergebnis vorweisen, die eigene Prognose wurde jedoch - wie schon im vierten Quartal - verfehlt. Der IT-Dienstleister legte am heutigen Freitag den Geschäftsbericht für 2013 vor.

So stieg der Umsatz der init traffic systems AG im Geschäftsjahr 2013 um 2,9 Prozent auf 100,12 Mio. Euro. Das operative Ergebnis verbesserte sich leicht 2,4 Prozent auf 17,73 Mio. Euro. Am Ende stand ein Nettoergebnis von 12,07 Mio. Euro in den Büchern, was einer Steigerung um elf Prozent entspricht. Das Ergebnis pro Aktie legte damit von 1,11 Euro auf 1,21 Euro zu. Der operative Cash-Flow verblieb mit einem Wert von 11,44 Mio. Euro nahezu auf dem Niveau des Vorjahres. Wie schon im Vorjahr soll eine Dividende in Höhe von 0,80 Euro gezahlt werden.

Die Verfehlung der Prognose rechtfertigt der Anbieter von integrierten Lösungen von Telematik-, Planungs- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen mit schwächeren Devisenkursen sowie mit Projektverzögerungen in ausländischen Großprojekten.

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...