Infineon will Verbindlichkeiten reduzieren

Dienstag, 5. Mai 2009 10:51
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG - Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies AG (WKN: 936207) strebt nach einer Reduzierung seiner Verbindlichkeiten. Wie das Unternehmen heute mitteilte, sollen Wandelschuldverschreibungen und Umtauschanleihen zurückgekauft werden.

Infineon zufolge hat der Vorstand beschlossen, die Inhaber der Schuldverschreibungen und Anleihen aufzufordern, Angebote zum Verkauf abzugeben. Mit dem geplanten Erwerb ziele man auf eine Reduzierung der ausstehenden Verbindlichkeiten, so das Unternehmen am heutigen Dienstag. Bis zu 150 Mio. Euro will der Chiphersteller für den Rückkauf aufwenden. Allerdings soll der Kaufpreis dabei auf 75 Prozent des Nominalbetrages begrenzt sein.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...