Infineon will Qimonda-Anteil weiter reduzieren

Mittwoch, 12. September 2007 10:08
Infineon Technologies

NEUBIBERG - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) plant den Anteil an Qimonda weiter zu reduzieren. Dies bestätigte der deutsche Chiphersteller heute erneut.

Demnach sollen verschiedene Kapitalmarktmaßnahmen eingeleitet werden. Im Mittelpunkt steht der Verkauf von Qimonda-Aktienzertifikaten (American Deposity Shares - ADS). Weiterhin begebe eine Tochtergesellschaft von Infineon eine Umtauschanleihe (Exchangeable Bond), Infineon vereinbarte darüber hinaus ein Wertpapierleihe-Abkommen.

Qimonda habe heute ein allgemeines Registrierungsdokument für ein öffentliches Angebot von 25 Millionen ADS durch Infineon bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht, so Infineon weiter. Dieses Angebot könne durch eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 3,75 Millionen ADS erweitert werden. Unter der Annahme, dass der Verkauf wie geplant durchgeführt werde, reduziere sich der Anteil von Infineon an Qimonda auf 78,6 Prozent. Würde die Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeschöpft, wäre Infineon nur noch mit 77,5 Prozent an Qimonda beteiligt. Ein ADS repräsentiere dabei jeweils eine Stammaktie von Qimonda, so Infineon weiter.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...