Infineon will in chinesische Start-Ups investieren

Mittwoch, 7. April 2004 15:49

Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>): Infineon ist laut der Nachrichtenagentur Bloomberg auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten. Der zweitgrößte europäische Chiphersteller will in diesem Jahr 50 Mio. US-Dollar in junge Halbleiterunternehmen investieren.

Dies erklärte David Ong Chi Kang, ein Mitarbeiter von Infineons asiatischer Venture Capital Sparte. Das Münchner Unternehmen kauft sich für gewöhnlich mit zwei Mio. US-Dollar bei einem Start-Up ein und erwirbt eine Minderheitsbeteiligung. Infineon hatte laut Ong im letzten Jahr eine Venture Capital Sparte ins Leben gerufen, dass sich auf den nordasiatischen Raum mit Ausnahme von Japan fokussieren soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...