Infineon will in China an die Börse

Donnerstag, 22. Januar 2004 16:16

Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) Der Chiphersteller Infineon plant eine Notierung seiner chinesischen Töchter am chinesischen Aktienmarkt. Ein Pressesprecher machte jedoch deutlich, dass es zur Zeit keine konkreten Pläne für ein solches Vorhaben gebe. Der Münchener Konzern will aber seine Aktivitäten in China intensivieren, um den Bekanntheitsgrad in Asien zu steigern.

Infineon plant in den nächsten vier Jahren bis zu 1.2 Mrd. US-Dollar in China zu investieren. Zur Zeit hat Europas zweitgrößter Halbleiterhersteller einen Anteil von 18 Prozent am chinesischen Chipmarkt. Infineon unterhält Partnerschaften zu den chinesischen Konzernen Huawei Technologies Co. und Semiconductor Manufacturing International Corp.(jpr)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...