Infineon vor den Quartalszahlen: Rückläufiger Umsatz möglich

Ausblick

Montag, 30. April 2012 11:54
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Infineon hat für das zweite Quartal 2012 stagnierende oder leicht rückläufige Erlöse prognostiziert. Am kommenden Donnerstag wird der deutsche Halbleiterhersteller nun die tatsächlichen Werte für die im April beendeten drei Monate vorlegen.

Für den Bereich Automotive (ATV) hatte Infineon steigende Umsatzzahlen angekündigt, während die Sparte Chip Card & Security (CCS) voraussichtlich stagnierende Erlöse berichten wird. In den Segmenten Power Management & Multimarket (PMM) und Industrial Power Control (IPC) erwartet das Unternehmen rückläufige Umsatzwerte. Die Gesamtergebnismarge der Infineon Technologies AG (WKN: 623100) soll dabei im zweiten Quartal 2012 um einen Prozentpunkt zurückgehen.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet Infineon einen Umsatzrückgang gegenüber dem Jahr 2011 um einen mittleren einstelligen Prozentsatz. Dabei soll sich der Umsatz im Segment ATV besser als der Durchschnitt entwickeln, während sich die Erlöse in den Segmenten IMM und CCS voraussichtlich leicht schlechter als der Konzerndurchschnitt entwickeln werden. Im Segment „Sonstige Geschäftsbereiche“ wird der Umsatzrückgang nach Schätzungen von Infineon bei etwa 40 Prozent liegen.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...