Infineon verdonnert Mitarbeiter zur Kurzarbeit

Donnerstag, 15. Januar 2009 16:25
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN - Der Strudel an Negativnachrichten des deutschen Chipherstellers Infineon Technologies AG (WKN: 623100) will einfach nicht abreißen. Wie heute der MDR berichtet, muss das Unternehmen zur Kurzarbeit greifen, um weitere Einsparungen zu ermöglichen.

Laut Bericht sollen schon ab Februar 2009 rund 1.800 Mitarbeiter von Infineon in Kurzarbeit gehen. Damit will die Dresdener Chipfabrik Einsparungen vornehmen. Unternehmenssprecherin Diana Heuer soll heute gegenüber dem MDR geäußert haben, dass sich Betriebsrat und Geschäftsleitung nach langen Diskussionen auf diese Maßnahme geeinigt hätten. Mehrere Wochen sollen die Verhandlungen angedauert haben.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...