Infineon Technologies: Zusammenarbeit mit Microsoft

Montag, 22. Mai 2006 00:00
Infineon Technologies

MÜNCHEN - Wie die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) heute verlauten ließ, werde das Unternehmen zukünftig mit Microsoft bei der Entwicklung spezieller Sicherheitschips zusammenarbeiten.

Infineon ist dabei Entwicklungspartner bei Microsofts neuem Geschäftsmodell Microsoft FlexGo. Die Sicherheitschips werden mit Schlüsseltechnologien von Infineon für die Implementierung von Microsoft FlexGo ausgestattet sein. Microsofts neues Geschäftsmodell FlexGo beinhaltet die Übertragung von Personalcomputer und PC-Dienstleistungen gegen Raten- und Abonnementzahlungen. Dieses Modell soll insbesondere in Entwicklungsmärkten vorgenommen werden. Systeme mit Sicherheits-Chips und Komponenten von Infineon sollen voraussichtlich im zweiten Quartal des kommenden Jahres erhältlich sein. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde derweil nichts bekannt.

Meldung gespeichert unter: Application-Specific Integrated Circuit (ASIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...