Infineon Technologies entwickelt sich weiter - Chips für E-Mobility

Chips für E-Mobility

Montag, 6. Juli 2015 11:23
Infineon Technologies

MÜNSTER (IT-Times) - Seit der Ausgliederung aus der Siemens AG im Jahre 1999 hat der Münchener Halbleiterhersteller Infineon Technologies so manche Krise durchleben müssen. Aktuell läuft es besser - auch dank neuer Absatzmärkte.

So wurde in den letzten Wochen immer wieder hervorgehoben, dass sich das Unternehmen verstärkt der Forschung rund um das Thema E-Mobility widmet. Unter anderem wurde vor zwei Wochen verkündet, einen Chip für Hochgeschwindigkeitszüge entwickelt zu haben.

Zudem wurden drei Forschungsprojekte mit einem Volumen von 67 Mio. Euro gestartet, die die Optimierung elektrischer Systeme in Elektroautos zum Ziel genommen haben. So soll unter anderem die Reichweite dieser Fahrzeuge weiter erhöht werden, ein überaus wichtiges Kaufkriterium für Elektrofahrzeuge.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...