Infineon: Strategische Neuausrichtung

Donnerstag, 17. November 2005 16:18

MÜNCHEN - Der Aufsichtsrat der Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) stimmte heute dem Vorschlag des Vorstands für eine neue strategische Ausrichtung des Unternehmens zu.

Ziel dieser Neuausrichtung sei die Bildung von zwei fokussierten und eigenständigen Unternehmen für Logikprodukte einerseits und Speicherchips andererseits. Nach Angaben des Unternehmens kommt die Neuausrichtung aufgrund grundlegender Veränderungen in Infineons Zielmärkten, gekennzeichnet durch veränderte Marktbedingungen und Geschäftsprozesse, zustande. Dabei soll der Geschäftsbereich Speicherprodukte bis zum 1. Juli 2006 als rechtlich selbstständige Einheit ausgegliedert werden. Im nächsten Schritt strebt Infineon einen Börsengang der Speicher-Unit an. Die Erlöse aus einem Börsengang der Speicherchip-Sparte will Infineon in den Ausbau des Logikgeschäfts investieren. Infineons Logik-Bereich umfasst die Geschäftsfelder Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket (AIM) sowie Kommunikation (COM). Logik-Chips dienen beispielsweise in Mobilfunkgeräte und der drahtgebundenen Kommunikation der Sprachverarbeitung und Datenübertragung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...