Infineon steigt aus dem Glasfasergeschäft aus

Montag, 14. November 2005 14:37

MÜNCHEN - Der deutsche Halbleiterspezialist Infineon Technologies AG (NYSE: IFX<IFX.NYS>, WKN: 623100<IFX.FSE>) hat sich durch den Verkauf seiner verbleibenden Glasfaser-Vermögenswerte im tschechischen Trutnov endgültig aus dem Glasfasergeschäft verabschiedet.

Die entsprechenden Vermögenswerte seien an die Siemens VDO verkauft worden. Über den Kaufpreis wurden keine Details bekannt. Siemens VDO wird die tschechische Fertigungsanlage vom 1. Juli 2006 an übernehmen. Ferner wurde bekannt, dass Infineon das Geschäft mit optischen Bauteilen (Paroli-Reihe) einstellen will. Bestehende Aufträge sollten allerdings noch in den nächsten Quartalen abgearbeitet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...