Infineon spitzt den Rotstift

Montag, 1. Dezember 2008 10:56
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN - Die Infineon Technologies AG (NYSE: IFX, WKN: 623100) setzt den Rotstift weiter an. Wie die Welt am Sonntag berichtet, soll das Sparprogramm noch intensiviert werden. Demnach sollen mehr als die bislang anvisierten 200 Mio. US-Dollar jährlich eingespart werden. Von weiteren Stellenstreichungen sei derzeit allerdings nicht die Rede.

Unterdessen räumte Infineon ein, dass es derzeit Gespräche mit Arbeitnehmervertretern gebe, um über Kurzarbeit zu verhandeln. Ein Ergebnis der Gespräche gibt es derzeit aber ebenso wenig wie konkrete Angaben zu den neuen Sparzielen. Diese sollen am Mittwoch dieser Woche auf der Bilanzpressekonferenz vorgestellt werden.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...