Infineon sieht höheres Wachstum

Dienstag, 24. August 2004 13:31

Wie ein Infineon-Konzernsprecher gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärte, wird der weltweite Halbleitermarkt im laufenden Fiskaljahr die erwarteten Prognosen von 22 Prozent übertreffen. Konkrete Zahlen wollte der Infineon-Sprecher jedoch nicht nennen. Zuvor ging Infineon (WKN: 623100<IFX.FSE>) von einem Branchenwachstum von 22 Prozent aus, nachdem die Industrie in den Jahren zuvor teilweise empfindliche Einbrüche hatte hinnehmen müssen.

Hintergrund der optimistischeren Prognosen sei eine Untersuchung des Branchenverbandes SICAS, wonach die Gesamtauslastung der Chipfabriken im zweiten Quartal 2004 leicht gegenüber dem Vorquartal zugelegt hätte, heißt es. Demnach lag die Auslastung der Chipfabriken bei 95,4 Prozent, nach 93,4 Prozent im ersten Quartal 2004. Mit diesem Wert stieg die Rate auf den höchsten Stand seit dem dritten Quartal 2000. Damals erreichten die Halbleiterhersteller eine Auslastung von rekordverdächtigen 96,4 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...