Infineon setzt auf 2-Säulen-Strategie

Donnerstag, 25. November 2010 10:54
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Auf den ersten Blick war 2005/2006 das Rekordjahr für die Infineon Technologies AG. Es wurde ein Umsatz in Höhe von 7,93 Mrd. Euro erwirtschaftet. So hoch wie vorher noch nie und auch nachher nicht mehr. Heute weiß man allerdings, dass das Unternehmen seinerzeit so manches „faule Ei“ mit durchschleppte, das zwar den Umsatz nach oben trieb, dabei aber so hohe Kosten verursachte, dass das Unternehmensergebnis negativ ausfiel.

Und so konnte Infineon Technologies (WKN: 623100) von 1999 bis 2009 nur in den Geschäftsjahren 2000/2001 und 2003/2004 ein positives Nettoergebnis erwirtschaften. In allen anderen Geschäftsjahren musste das Unternehmen einen Verlust ausweisen, in 2007/2008 sogar in Höhe von ruinösen 3,75 Mrd. Euro.

In den letzten zwei Jahren konnte sich Infineon dann jedoch strategisch neu aufstellen und sich von so manchem Ballast befreien. Nun ist man in Marktsegmenten aktiv, die jedes für sich genommen wirtschaftlich sind und gemessen an den Wachstumsaussichten noch Phantasie nach oben lassen.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...