Infineon-Rivale STMicroelectronics forciert Automotive-Forschung

Automotive-Chips

Dienstag, 28. August 2012 17:31
STMicroelectronics.gif

GENF (IT-Times) - Der größte europäische Halbleiterhersteller STMicroelectronics und der Kraftfahrzeug- und Motorenproduzent China FAW Group Corporation (FAW) haben am heutigen Dienstag die Kooperation in Form eines Joint Laboratory zur Entwicklung von Innovationen im Bereich Automotive Electronics bekannt gegeben.

Das Joint Venture zwischen dem chinesischen Fahrzeughersteller FAW und der in der Schweiz ansässigen STMicroelectronics N.V. (WKN: 893438) soll die Forschung im Bereich Automotive vorantreiben. Schwerpunkte werden hierbei auf die Themen Antrieb, Fahrwerk, Sicherheit, Karosserie, Infotainment und Neue Energietechnologien gelegt. FAW will darüber hinaus Microcontroller, Application Specific Standard Produkte sowie Smart Driver von STMicroelectronics in die Entwicklung eigener Produktlinien integrieren. Die staatliche FAW Group ist Chinas größter Fahrzeughersteller und entwickelt und produziert LKWs, Busse, Spezialfahrzeuge und Limousinen.

Meldung gespeichert unter: STMicroelectronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...