Infineon-Rivale NXP profitiert von Smartphone-Boom

Chip-Hersteller

Donnerstag, 23. Oktober 2014 12:25
NXP Semiconductor Logo

EINDHOVEN (IT-Times) - NXP Semiconductors konnte im dritten Quartal 2014 wieder einmal den Umsatz steigern. Die Profitabilität litt unter der Etablierung einer neuen Struktur im Segment High Performance Mixed Signal (HPMS).

Europas drittgrößter Halbleiterhersteller NXP Semiconductors hat die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2014 veröffentlicht. So stieg der Umsatz um 21 Prozent auf 1,52 Mrd. US-Dollar. CEO Richard Clemmer äußerte sich dahingehend, dass sich das Wachstum in allen Unternehmensbereichen widerspiegele. Insbesondere der Bereich Portable & Computing trug mit einem 67-prozentigen Wachstum zum positiven Trend bei. Der Bereich Automotive, in dem die Niederländer im direkten Wettbewerb zum deutschen Chiphersteller Infineon stehen, wuchs um zehn Prozent. In Zukunft will man in diesem Bereich insbesondere auf Connected Cars setzen.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...